Peter Kox

Anschrift

Adolfstr. 54-56

53111 Bonn
0228 180 33 403

Am 5. Januar 1979 wurde ich in Einbeck im Kreis Northeim am Fuße des Harzes als zweites Kind eines examinierten Krankenpflegers und einer Sekretärin und späteren Personalentwicklerin und Ausbildungsleiterin geboren. Bereits wenige Monate später erfolgte ein erster Umzug in die elterliche Heimat, das Rheinland.

Hier – genauer: in Hückelhoven bei Heinsberg – besuchte ich ab 1985 die Grundschule, bevor meine Familie nach Willich/Niederrhein übersiedelte. Am dortigen St. Bernhard-Gymnasium, seinerzeit in Trägerschaft der Hünfelder Oblaten, legte ich 1998 das Abitur ab und bin der Schule seitdem durch die Mitgliedschaft im Ehemaligen-Verein verbunden.

Anschließend diente ich zwei Jahre bei der Bundeswehr als „Soldat auf Zeit“, u.a. in Goslar, Kalkar, Heide/Holstein und beim Regionalen Nato-Hauptquartier für Nordeuropa in Brunssum in den Niederlanden.

Im Herbst 2000 zog ich nach Bonn um. Hier studierte ich vom Wintersemester 2000/01 bis zum Sommersemester 2005 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Mittelalterliche und Neuere Geschichte, Politische Wissenschaft und Philosophie (Abschluss M.A.) und sammelte darüber hinaus erste berufspraktische Erfahrungen durch verschiedene Tätigkeiten als Studentische Hilfskraft. Anschließend arbeitete ich im Rahmen der Ausstellung „Flucht, Vertreibung, Integration“ bei der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, danach einige Jahre als PR-Assistent in einem Bonner Journalistenbüro. Seit dem Mai 2010 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bonner und Beueler Landtagsabgeordneten Bernhard „Felix“ von Grünberg.

Ich habe einen fünfjährigen Sohn, der den Stiftskindergarten St. Remigius besucht.